Dienstag, 9. September 2014

Pflaumenkuchen

Pflaumenschmaus


Ich dachte ich tue meinen Großeltern etwas Gutes und backe ihnen einen wunderbaren Pflaumenkuchen. Ich als -nicht-so-Pflaumen-Fan, stehe also im Supermarkt und denke: "Hmmm, Zwetschgen oder Pflaumen?"
Als ich die Zwetschgen anfasste, flogen mir eine unglaubliche Armee von Fruchtfliegen entgegen- also war klar, was ich nehmen würde. 
Zuhause angekommen erklärte mir Oma, dass zum Backen allerdings Zwetschgen besser geeignet wären. Pflaumen sind anscheind saurer- deswegen brauchte dieser Kuchen vor dem Backgang und auch nach dem Backgang noch ein paar Löffelchen extra Zucker obendrauf. Man muss allerdings auch dazu sagen, dass Oma eher die Süßere ist, was Tee z.b angeht- meine Oma trinkt da eher Zucker mit etwas Tee :)
Der Boden des Kuchens ist der gleiche wie von dem saftigen Apfelkuchen *klick*. Er passt herrlich zu Obstkuchen und ist locker, weich und nicht zu dominant im Geschmack. 
Oma war in Experimentierlaune und weil wir noch Pflaumen übrig hatten, gab es auch gleich noch Pflauenmus und Pflaumenmarmelade. Wir hatten also einen ganz herrlichen Backnachmittag :)

Zutaten:
300g Zucker
300g Creme Fraiche
200g weiche Butter
300g Mehl
4 Eier
2 gestrichene TL Backpulver
eine Prise Salz 
ca. 500-750 g Pflaumen oder Zwetschgen- Pflaumen sind saurer- sagt Oma :)
etwas Zucker & Zimt
Zubereitung:
 Schlagt die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und der Prise Salz schaumig. Nach und nach lasst ihr ein Ei nach dem anderen in den Teig.
Gebt anschließend das Mehl und das Backpulver hinzu- zum Schluß  das (oder die ?!) Creme fraiche.
Verrührt alles miteinander zu einem glatten Teig.
Gebt nun eure geviertelten Pflaumen auf euren Teig. Wenn ihr sie etwas aufrecht stellt, passen umso mehr in eure Form :) 
 Gebt auf eure Pflaumen etwas Zucker und Zimt.
Nun kann der Pflaumenschmaus für etwa 1 Stunde bei 175 Grad in den Ofen  Schaut ab und zu wie braun der Kuchen ist und ob ihr ihn evt. mit etwas Backpapier abdecken müsst, bis er gar ist.
Macht am Besten die Stäbchenprobe.
Sieht der nicht herrlich saftig aus? Und das war er auch :)
Der Kuchen schmeckt am Besten mit einem Klecks frischer aufgeschlagener Sahne!