Dienstag, 16. Dezember 2014

Schokokuchen im Glas

Schokokuchen im Glas
-Ein Geschenk aus meiner Küche-

Eine Portion Soulfood bitte!
Hier kommt ein weiteres Geschenk aus meiner Küche. Ein Schokokuchen im Glas mit- im besten Falle- einem flüssigen Kern in der Mitte! Der ist, ehrlich gesagt, wirklich eine Kunst. Manchmal klappt es und manchmal eben nicht.
Aber egal ob der Kern flüssig ist oder nicht- schmecken tut es trotzdem :)

Zutaten für ein 500ml Glas: 
100g Zartbitter Kuvertüre
75g Zucker
75g Butter
2 Eier
50g Mehl
1/2 Tl Backpulver
wer mag ein paar Tropfen Bittermandelaroma, oder etwas Chili (passt wunderbar zur Zartbitter Schokolade)
etwa 25g Kuvertüre im Stück für den flüssigen Kern


Zubereitung:
Erwärmt die Schokolade und die Butter. Vermischt Butter und Kuvertüre miteinander und gebt den Zucker hinzu. Anschließend nacheinander die beiden Eier. Alles gut miteinander verrühren. Gebt das Mehl, das Backpulver und euer Aroma hinzu und hebt das Mehlgemisch unter den Teig. Fettet eure Gläser gut ein. Füllt den Teig in eure Gläser.Nehmt nun das Stückchen Kuverüre und legt es einfach oben drauf. Am besten ziemlich mittig. Die Kuvertüre wird beim Backen in den Teig einsinken, aber weich bleiben.

Gebt sie für etwa 25- 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen bei 160°Grad.
Die Backzeit ist deshalb so unterschiedlich, weil jeder Ofen anders backt. Fertig ist der Kuchen, wenn ihr ein Holzstab in den Kuchen stecken könnt und kein Teig mehr an ihm klebt, wenn ihr ihn wieder raus zieht. Steckt den Holzspieß nicht in die Mitte, da dort ja sowieso der flüssige Kern der Kuvertüre liegt. Macht mehrere Einstichproben, am besten auch etwas schräg einstechen.
Holt den Kuchen aus dem Ofen, ist der Teig zu hoch, oberes Teil abschneiden. Schließt sofort den Deckel mit Gummiring und lasst so euren Kuchen auskühlen. So verschlossen hält er mehrere Wochen.
Viel Spaß beim Verschenken <3