Samstag, 19. April 2014

Stockbrot oder Zwiebelbrot :)

Stockbrot oder Zwiebelbrot
 Ich liebe Feuer! Ich liebe den Geruch! Ich liebe die Wärme! Ich liebe das Rumkokeln! 
Feuer hat was beruhigendes und noch beruhigender ist es, das Feuer mit einem Stockbrot zu frönen.
Ich freu mich schon sehr auf die kommende Grillsaison! Es gibt doch nichts schöneres als ein frisch gebackenes Brot mit Kräuterbutter :)

Zutaten:
1 kg Mehl
1 Würfel frische Hefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
ca. 400- 500ml Wasser
 Röstzwiebeln

Zubereitung:
1. Gebt euer Mehl in eine große Schüssel. Macht in der Mitte eine kleine Mulde in der ihr den Würfel frische Hefe bröckelt. Gebt dazu etwas Wasser und den einen TL Salz und den Zucker, verrührt diese mit etwas Mehl in der Mulde.
2. Lasst die Hefe etwa 15 Minuten ruhen und leicht aufgehen. Der sogenannte Hefevorteig erleichtert später das Aufgehen vom Rest des Teiges.

3. Wenn der Vorteig aufgegangen ist, gebt nach und nach zu der Mehl-Hefe Mischung das Wasser. Gebt währenddessen auch soviel Röstzwiebeln in den Teig wie ihr mögt.
Mehr Röstzwiebeln- mehr Wasser.
 4. Knetet den Teig etwa 10 Minuten mit den Händen durch. Der Teig sollte nicht mehr an den Fingern kleben und schön elastisch sein.
5.  Lasst den Teig etwa eine Stunde an einem warmen Ort aufgehen.
6. Falls ihr Stockbrot macht, ist euer Teig fertig zum Umwickeln eines Stockes und bereit für das Feuer :)
7- Falls ihr ein Zwiebelbrot machen möchtet, formt nun euer Brot und gebt es auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech für etwa 45-60 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.

Variante: Ihr könnt natürlich alles in das Brot hineinarbeiten was ihr mögt:
Speck, Röstzwiebeln, Kräuter, Knoblauch, getrocknete Tomaten- wie auch immer :)
Ein Alles-Könner- Brot :)

Viel Spaß und verbrennt euch nicht die Finger :)

Wer Probleme hat mit einem Hefeteig, kann hier mal schauen :)