Mittwoch, 19. März 2014

Baiser

Baiser

Wer kennt das nicht... Hier ein Eigelb, da ein Eiweiß und immer hat man Reste... Hier ein kleines Rezept zur Eiweißverwertung :)



Zutaten:
pro Eiweiß 50 gramm Zucker, eine kleine Prise Salz
Also bei 5 Eiweiß- 250g Zucker

Plant etwas Zeit ein :)
Schlagt das Eiweiß mit der Prise Salz an. Wird es leicht schaumig, weißlich- gebt den Zucker hinzu. Schlagt das Eiweiß solang steif, bis ihr keinen Kristallzucker mehr schmeckt.


Wenn die Masse schön steif ist und man die Schüssel über Kopf halten könnte, ohne das etwas rauslaufen würde, ist er perfekt.


Spritzt nun den Baiser auf ein Backpapier belegetes Backblech. Gebt euer Backblech bei 110-130 Grad in euren Ofen und lasst sie etwa 70-100  Minuten trocknen. Lasst sie anschließend bei geöffneter Backofentür auskühlen, damit das hier nicht passiert:



Risse und Hohlräume im Baiser verhindert ihr, wenn ihr euren Baiser im Ofen auskühlen lasst. Wenn euch diese nicht stören, könnt ihr auch den Baiser aus dem Ofen holen und dem zarten Knistern zuhören, wenn der Zucker bricht :)
Ihr könnt euren Baiser auch mit Lebensmittelfarbe einfärben. Ich benutze dafür Lebensmittelpasten von Wilton, da ich mit flüssiger Lebensmittelfarbe dem Eiweiß zuviel Feuchtigkeit hinzu geben würde.
Baiser eignet sich auch wunderbar zur Tortenverzierung :)