Mittwoch, 5. Februar 2014

Ganaché

Ganache

Was ist eine Ganache?
 Eine Ganache ist eine Füllcreme die zum Füllen von z.B. Pralinen oder Torten verwendet werden kann. Außerdem wird sie zum Einstreichen von Torten verwendet, da sie deutlich haltbarer ist, als eine Sahnefüllung. Eine Sahnefüllung würde z.b. auch eine Torte, welche man mit Fondant überziehen möchte, auflösen. Das passiert bei einer Ganache nicht.

Zutaten einer Ganache:
Weiße Ganache: 200 ml Sahne / 400g weiße Kuvertüre
Vollmilch Ganache: 200ml Sahne/  300g Vollmilch Kuvertüre
Zartbitter Ganache: 200ml Sahne/ 200g Zartbitter Kuvertüre



Zubereitung einer Ganache:
1. Lasst die Sahne in einem Topf aufkochen. Vorsicht, lasst sie nicht anbrennen!
2. Nehmt den Topf vom Herd runter und gebt die zerhackte (dann schmilzt sie schneller) Schokolade in die Sahne und lasst sie etwa 3-5 Minuten stehen.
3. Rührt mit einem Löffel die Schokolade um, bis sich die Sahne mit der Schokolade vermischt.
4. Geht mit einem Pürierstab in die Schokoladen-Sahnemischung um eine einheitliche Masse zu erzeugen. Schlagt aber keine Luft herein, dass würde beim einstreichen einer Torte unschöne Bläschen ergeben. Haltet also den Pürierstab schön senkrecht in die Masse.
5. Stellt die Ganache am besten über Nacht in den Kühlschrank. Wenn es schnell gehen muss, geht auch das Gefrierfach. Sie muss aber einmal erkalten!
6. Um die Ganache weiter zu verwenden muss sie Zimmertemperatur haben. Schlagt mit einem Handrührgerät die Ganache kurz auf.
Ihr könnt sie nun zum Füllen oder Einstreichen verwenden!
Restliche Ganache kann auch eingefroren werden!